3E6A97CD9BB33C8F032B1AB9815DD3A4 zgVmXkqJAyN7SfenvNtM5jjlASgjECMupQL85NzGzms

Zum Nachdenken

Zum Nachdenken. Zitate.                             Zum Nachdenken. Zitate. Inspirationen zu meditieren.

 

Kontakt: s.fair@livrosideiaslivres.com

 

 

 

60- Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein.

 

59- Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche  Lösungen!

 

58- Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt

 

57- Du brauchst keine Glücksfee, die dir drei Wünsche erfüllt. Sie steckt schon in dir.

 

56- Der Schlüssel zum Erfolg ist Geduld.- Östliche Weisheit Gedanken

 

55- Ein guter Lehrer bleibt ein Schüler bis an das Ende seiner Tage.- Östliche Weisheit Gedanken

 

54- Je stiller man ist, desto mehr kann man hören. Östliche Weisheit Gedanken

 

53- Das Schlimmste ist, wenn man sich selbst vergisst. – Östliche Weisheit Gedanken

 

52- Die Lebensspanne ist dieselbe, ob man sie lachend oder weinend verbringt.- Östliche Weisheit Gedanken

 

51- In der Meditation verbinden wir die kleine Freude der Seele mit der unendlichen Freude des Geistes. – Paramahansa Yogananda

 

50- Eine Erkenntnis geht manchmal über uns nieder wie ein Wolkenbruch über eine Landschaft – man erkennt sie nachher nicht wieder.

 

49- Eine gute Tat, wenn sie wirklich die Probe hält, ist besser als Millionen guter Worte, aber manchmal ist das Wort die Tat selbst, und dann hat es hohen Wert.

 

48- Wer den ersten Gedanken der Gerechtigkeit hatte, war ein göttlicher Mensch; aber noch göttlicher wird der sein, der ihn  wirklich ausführt.

 

Lektion des Lebens

47- Vom Kind und vom Verrückten erfährst Du die Wahrheit.

 

46– Die Geschichte ist ein Kampf mit der Natur, mit dem Elend, mit der Unwissenheit, mit der Armut, mit der
      Machtlosigkeit und somit mit der Unfreiheit aller Art, in der wir uns befanden, als das Menschengeschlecht im
      Anfang der Geschichte auftrat.   Ferdinand Lassalle    

 

45- Die Ansprüche, die ein Mensch an andre stellt, stehn gewöhnlich in umgekehrtem Verhätnis zu seinen Leistungen. (Emil Gött)    

 

44- Höre viel und sage nur notiges.

 

43- Klarer Himmel fürchtet keine Blitze.

 

42- Nicht das Schönste auf der Welt soll dir am meisten gefallen; sondern, was dir wohlgefällt, sei dir das Schönste  von allen.  (Friedrich Rückert )   

 

41- Das beständige Leben im Zimmer wird bald zur kränkelnden Vegetation. Wer Kraft und Mut und Licht mehren will,  gehe hinaus in die Elemente. (?)

 

40- Viele Menschen haben doch wohl in sich viel Vernunft, aber nicht den Mut, sie auszusprechen; die Unvernunft  sprechen sie weit leichter aus, weil dabei weit weniger Gefahr ist.(Johann Gottfried Seume )  

 

39- Das Fernsehen unterhält die Leute, indem es verhindert, daß sie sich miteinander unterhalten. (Sigmund Graff)

 

38- „Wo die Nächstenliebe nur darin besteht, nichts Böses zu tun, ist sie von der Faulheit kaum zu unterscheiden.“ (Emil Gött )

 

37- „Hast du etwas 2 Jahre auf die
gleiche Art erledigt, betrachte es sorgfältig.
Hast du es 5 Jahre getan,
betrachte es misstrauisch,
hast du es gar 10 Jahre getan,
dann hör damit auf
und mach es anders!

 

Das Leben nach dem Tod


36- Das Sein des Nichts

„Dreißig Speichen treffen die Nabe,
die Leere dazwischen macht das Rad.

Lehm formt der Töpfer zu Gefäßen,
die Leere darinnen macht das Gefäß.

Fenster und Türen bricht man in Mauern,
die Leere damitten macht die Behausung.

Das Sichtbare bildet die Form eines Werkes,
das Nicht-Sichtbare macht seinen Wert aus. „ (Lao Tse)

 

35- “Willst Du für eine Stunde glücklich sein,
dann betrinke Dich.
Willst Du drei Tage glücklich sein,
dann heirate.
Willst Du eine Woche glücklich sein,
dann schlachte ein Schwein.
Willst Du Dein Leben lang glücklich sein,
dann werde Dein eigener Gärtner.” (Volksgut)

 

34- Dieser meint etwas zu wiessen, obwohl er nichts weiß, ich aber, der ich nichts weiß, glaube auch nicht zu wiessen. Ich scheine also um dieses wenige doch weisser zu sein als er, weil ich, was ich nicht weiß, auch nicht glaube zu wiessen.“ (Socrates)

 

33– “evor man eine Leiter besteigt, sollte man sich vergewissern, ob sie an der richtigen Wand lehnt.”(Volksgut)

 

32- “Wenn die Wurzeln tief sind, braucht man den Wind nicht zu fürchten“ (Volksgut)

 

31-  „Die Zukunft soll man nicht vorausehen wollen, sondern möglich machen…“ (Antonie de Saint- Exupéry)

 

30- „Nur wer den Angenblick lebt, lebt für die Zukunft“ (Heinrich von Kleist)

 

 29- „Tatsachen gibt es nicht, nur Interpretationen.“ (Friedrich Nietzsche)

 

 28- „Das wirklich wichtige kann man nur mit dem Herzen sehen, es ist für die Augen unsichtbar“. (Antonie de Saint-Exupery)

 

27– „Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, duch die sie entstanden sind“. (Albert Einstein)

 

26- „Materie eine Ilusion menschlicher Wahrnehmung“. (Prof. Anton Zeilinger)

 

25- „Das Alter ist immer Basis für das Neuer. Ohne das Alter wäre Neues nie entstanden.“ (Kienzle)

 

24- „Talent kann  man nicht trainieren. Entweder man hat es, oder man hat es nicht!“ ( Marc Schraudner)

 

23- „Das Geheimis, mit allen Menschen in Frieden zu leben, besteht in der Kunst. Jeden seiner Individualität nach zu verstehen“. (Friedrich Ludwih Jahn)

 

22- Wenn jemand mit schlechter Laune auf Dich zukommt, begegne ihm einfach mit einem inneren JA. Last Dich Überaschen, was geschiet… (Peter Breidenbach)

 

21- Die Freiheit braucht Menschen, die sich für sie einsetzen. (Önder Demir)

 

20- Ein Mensch, der leidet, bevor es nötig ist, leidet mehr als nötig. (Seneca)

 

 

19-Meditation ist die Bereitschaft, den Willen still werden zu lassen und das Licht zu sehen, das sich erst bei still gewordenem Willen zeigt. ( Carl Friedrich Weizsäcker)

 

18- Mein Gebet:

Ich gehe zu Dir,

Ich bin mit Dir,

Ich gehöre zu Dir!

Ich liebe Dich,

Ich brauche Dich,

Ich will Dich!   (S.Fair)

 

18- Man sieht nur mit dem Herzen gut… Gehe ganz in Deinen Handlungen auf und Denke, es wäre Deine letzte Tat. (Buddha)

 

17- Mit dem, was du selbst tun kannst, bemühe nie andere.

 

16- Ein Kuss ist eine Sache, für die man beide Hände braucht. (Mark Twain)

 

15- Aller sagten immer, das geht nicht. Dann Kamm jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

 

14- Die Liebe ist eine Toller Krankheit, da muss man immer gleich zuzwei ins Bett. (Robert Lembke)

 

13- Nur die Liebe ist stärker als der Tod.

 

12- Denke lieber an das du hast, als an das, was dir fehlt. Suche von den Digen, die du hast, die besten aus und bedenken dann, wie eifrig du nach ihnen gesucht haben würdest, wenn du sie nicht hättest.

 

11- Eine Idee, welche immer dieselb

e bleibt und doch tausend verschiedene Gestalten annimmt, ermüdet zugleich durch ihre Lebendigkeit und ihre Eintönigkeit. (Germaine Staël)

 

10- Man kann Träume nicht leben solange man schläft. (Monika Minder)

 

9- Wen wir das Leben lieben, sollten wir den Tod nicht führten, denn er kommt aus derselben Hand! (Micheangelo)

 

8- Es geht nichts verloren, was der Mensch an guten Spuren in die Welt ausgetragen hat.

 

7-Kein Mensch war ohne Grund in deinen Leben. Der eine war ein Geschenkt, der andere eine Lektion.

 

6- Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!

 

5- Bereue nicht deinen Taten, akzeptiere die Konsequenzen.    

       .

4- Arbeit hat bittere Wurzel aber süße Frucht.

 

3- Wenn man sich seinen Partner wirklich nah fühlt, zeigt sich dies an der emotionalen und geistigen Freiheit, die man dabei empfindet.

 

2- Geliebt zu werden, macht uns stark. Zu lieben, macht uns mutig (Laotse)

 

1- Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden!

 

-Lesen Sie hier –  Kleine Weiheitsgeschichten   

http://www.engelbrecht-media.de/s_weisheitsgeschichten.html

-Weisheitsgeschichten zu Abschied, Sterben, Tod und Trauer

http://www.abschiedstrauer.de/abschiedsgeschichten-trauergeschichten-trauerfeier.htm

 

Hat es Dir gefallen? Schau mal auf unsere Website, da findest Du weitere Artikel, meine Büche. Gib Deinen Kommentar dazu, klicke auf like, nimm den Blog zu Deinen Favoriten. Wenn Du willst, schenke uns Texte aus Deiner Feder oder von anderen Freunden, die Du mit uns teilen willst. Kontakt zu S.Fair: s.fair@livrosideiaslivres.com